Zum Inhalt springen

Inside North Korea 2013 – the Wild Northeast

Inside North Korea 2013 – the Wild Northeast: One of the first westerner to cross the Tumen border in Namyang: the wild northeast of the DPRK (North Korea), from Tumen to Hyeryong, Chongjin and Mount Chilbo, late summer trip 2013. No comment.

Reise in den entlegenen Nordosten Nordkoreas – 2013. Jetzt endlich auch ein paar lebendige Bilder.

North Korea – the Wild Northeast

Martins YouTube-Channel

(c) Material: Martin Benninghoff

 

2 Kommentare

  1. Roland Roland

    Sie können einen scoop landen.

    Gestern meldet SRE Minerals ( http://www.sreminerals.com ) einen Sensationsfund in Nordkorea. Die Lagerstätte an seltenen Erden beträgt das 6-fache der chinesischen Vorräte. Nordkorea besäße danach etwa zwei Drittel aller Weltreserven dieser kostbaren Mineralien. Wert in Nordkorea alleine über 6 Billionen US $ (6 trillions).

  2. Roland Roland

    In der von Ihnen so bezeichneten „Sea of Japan“, haben Sie sich die Sicht der alten Kolonialmacht Japan zu eigen gemacht.
    In Nordkorea heisst dieses Meer „koreanisches Ostmeer“ und in Südkorea wird es offiziell als „Ostmeer“ bezeichnet.

    p.s.
    Sie haben sicher mitbekommen, dass das nordöstlich von Chongjin gelegene Rajin seit einigen Wochen an die Transsib angeschlossen ist. Sowohl in Rason als auch in Heyson und in die neue Sonderwirtschaftszone Sinuiju strömen nunmehr chinesische Geschäftsleute ein. Handel und Direktinvestitionen betreffen also das gesamte nördliche Grenzgebiet. Einerseits gut für Wirtschaft und Handel – andererseits sind die Geschäfte-Chinesen mit ihrer extremen Ellenbogen-Mentalität ein sehr unangenehmes Volk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.