Zum Inhalt springen

Westerwelle bei Jauch!

GÜNTHER JAUCH (ARD), am Sonntag, 8.11.2015, um 21.45 Uhr:

Als sich Guido Westerwelle, ehemaliger Außenminister und langjähriger FDP-Chef, im Sommer 2014 für eine Routine-Operation am Knie ins Krankenhaus begibt, ahnt er nicht, dass sich sein Leben kurze Zeit später dramatisch verändern wird. Denn was die Blutwerte zunächst nur erahnen lassen, wird bald zur Gewissheit: Guido Westerwelle ist an akuter Leukämie erkrankt. Die Behandlung beginnt umgehend – und Westerwelle wird in den kommenden Monaten eine schmerzhafte Therapie über sich ergehen lassen, die seinen Alltag bestimmt und seinen Blick auf das Leben stark beeinflussen wird.

Fast zur gleichen Zeit wie Guido Westerwelle bekommt auch die junge Stuttgarterin Eva Fidler die Diagnose Krebs. Auch bei ihr ist es Leukämie. Sie ist zu diesem Zeitpunkt bereits schwanger, beginnt aber dennoch umgehend mit einer Chemotherapie. Da die weitere Behandlung das Baby schädigen würde, muss Fidlers Tochter acht Wochen zu früh auf die Welt geholt werden. Nach einem Rückfall im Frühjahr dieses Jahres gibt es für Fidler nur noch eine Chance: Sie bekommt – wie auch Westerwelle – eine Stammzellentransplantation.

Eva Fidler und Guido Westerwelle sind zwei von jährlich einer halben Million Deutschen, die eine Krebsdiagnose erhalten und deren Leben sich plötzlich, von einem auf den anderen Tag, einschneidend verändert.

Wie beeinflusst eine Krebserkrankung das Leben der Betroffenen? Wie gehen Freunde und Angehörige damit um? Welche Therapien gibt es – physisch und psychisch?

Über ihr Leben mit und nach der Diagnose sprechen Eva Fidler und Guido Westerwelle live bei GÜNTHER JAUCH.

Guido Westerwelle, FDP, Ex-Bundesaußenminister

Eva Fidler, Krebs-Patientin

Michael Hallek, Onkologe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.